Städtereise Rom: Hotel Center 1, 2 & 3 ***

Hotels mit Hotelbewertungen bei HolidayCheck

Das Hotel selber ist keine Perle, aber für ein paar Tage Rom ganz OK zu einem günstigen Preis. Die Lage ist für Sightseeing und Ausflüge sehr gut, das Frühstück ist OK, die Zimmer aber eher einfach – Ich würde es wieder nehmen – für ein paar Tage Rom!

Alle Wege führen nach Rom, sagt ein altes Sprichwort – unser Weg begann zunächst mit dem Flugzeug. In unserer Unterkunft, unweit vom Bahnhof, angekommen, falteten wir einen Stadtplan auf und schmiedeten eine Besichtigungstour für den ersten Tag. Großartig fanden wir die Hop-On-Hop-Off Tour – um sich einen ersten Überblick über die Stadt zu verschaffen genau das Richtige. Außerdem kann man unterwegs aus- und einsteigen wie es einem beliebt.
Für den zweiten Tag buchten wir schon von zu Hause eine Stadtführung mit Besichtigung des Kolosseums, Forum Romanum und des Antiken Roms. Die Tour dauerte ca. 3 Stunden. Hier bleibt also anschließend noch genug Zeit um selbst auf Entdeckungstour zu gehen.
Den dritten Tag genossen wir in aller Ruhe zu Fuß. Wir besuchten den Circus Maximus, den Markt am Piazza Campa de Fiori, den Trevi Brunnen, die Spanische Treppe, die Engelsburg, uvm. Leider waren an diesem Tag die Tore der Burg für Besucher geschlossen – schade.
Am vierten und letzten Tag unserer Städtereise hatten wir eine Führung in den Vatikanischen Museen, der Sixtinischen Kapelle und den Petersdom gebucht. Der Morgen startete allerdings mir einer päpstlichen Audienz im Vatikan. Man muss nicht gläubig sein um das einmal zu erleben – unglaublich. Mit vielen neuen und ganz besonderen Eindrücken traten wir wieder die Heimreise an.